Rooms of consciousness

Ort: Brick 5
Fünfhausgasse 5 1150 Wien
Datum: Freitag 26. Jänner um 20:00
Eintritt: 15€/ erm.10€
Veranstalter: IGNM Wien

Tanja Brüggemann_ Tasteninstrumente
Karlheinz Essl_ Live-Elektronik
Sylvie Lacroix_ Flöte
Johann Leutgeb_ Stimme
Conny Zenk_ Visuals

 

 

 

CONNY ZENK
Videokünstlerin und Performerin im Bereich der visuellen Musik Ihr besonderes Interesse gilt der
visuellen Live-Performance, dem Prozess des
Komponierens, der Improvisation und der
Verbindung von Körper und (digitalem) Raum.
Sie beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Themen wie Social Media, Migration, Gender und Feminismus im
Kontext urbaner Architektur und Stadt.
Conny Zenk arbeitet interdisziplinär, mit KünstlerInnen und PerformerInnen, sowie im Rahmen audio-visueller Musikprojekte. In der computergenerierten Animation
konstruiert sie digitale Räume aus Rastern und Strukturen, die aufgrund konstanter Bewegungen und
Achsenrotationen zu Flächen verweben.
Mittels Überlagerung entsteht ein Effekt der Überblendung, wobei das konkrete Bild aus der Abstraktion hervortritt und durch Prozesse wie Sampling, Looping, Layering und diverser Filter manipuliert wird. Die Methoden der Bildbearbeitung
sind durchwegs inspiriert von elektronischer Musikproduktion und konzertanter Improvisation.
www.connyzenk.com


JOHANN LEUTGEB
Bariton
studierte Gesang an der MDW bei A. Schmid und
H. Reiter, sowie bei C. Williams, Washington DC.
Senior Lecturer für Atem und Körperarbeit an der
Musikuniversität Wien.
Auftritte u.a. beim Carinthischen Sommer, Wiener
Festwochen, Ruhr Triennale, Steirischer Herbst,
Schwetzinger Festspiele, Wien modern, Mozart
Fest Würzburg, Schauspielhaus Wien,
Donaufestival, Europäische Wochen Passau,
Hörgänge, Klangbogen, musik aktuell, Netzzeit,
Neue Oper Wien, Festwochen Gmunden, Myrkir
Musikdagar, Sirene Operntheater.
Mitglied von Voces Spontane, einem international
konzertierenden Trio für freie Musik- und
Bewegungsimprovisation.

TANJA BRÜGGEMANN
Komponistin, Performerin im Bereich Musik und audiovisuelle Medien
Studierte Komposition, elektronische Musik bei Tristan Murail und Adriana Hölszky, audiovisuelle Medien, Musiktheorie und Klavier, am Mozarteum Salzburg,an der Musikakademie Lodsch/Polen und Brucknerprivatuniversität Linz.Ihre Kompositionen wurden in Österreich, Kanada, Nordamerika, Ungarn, Polen, Schweiz und Italien aufgeführt. 2014 gründete sie die Netzwerkplattform PictureyourSoundyourPicture in Kooperation mit dem Crossing Europe Filmfestival Seit
2015 ist sie Mitglied der Fachgruppe Film und Medien des ÖKB Wien. AOA I und reglos erschienen auf der CD Flute_extended eingespielt von Sylvie Lacroix der ORF Ö1 CD Edition.
Der 2016 mit der Filmemacherin Susanne
Hofer Zürich/Schweiz produzierte Film AOA I
SKIZZE A wurde zu folgenden Festivals 2016
nominiert: Crossingeurope Filmfestival Linz/
A, VideoEx Zürich/CH, See the Sound/
Soundtrack Cologne Köln/D, Winterthur/CH
und Schweizer Filmpreis 2016.
www.tanjabrueggemann.com


SYLVIE LACROIX
Flötistin und Komponistin
Sie tritt vor allem als Solistin und Kammermusikerin auf im Bereich der Neuen Musik, sowie der klassischen und
barocken Musik mit historischen Instrumenten.
Sylvie Lacroix ist Gründungsmitglied des Klangforums Wien und war bis 1997 in diesem Ensemble aktiv.
Sie ist Mitglied des wiener Solistenensemble PHACE .
Zwischen 1990 und 2006 war sie besonders engagiert in
pädagogischen Projekten. Nach Jahren der Erfahrung als Interpretin begann sie, an ihren eigenen Kompositionen zu arbeiten. Instrumentalwerke von solo bis Ensemble, einige mit Elektronik sind entstanden.
zuletzt wurde die CD Flute_extended bei ORF veröffentlicht

KARLHEINZ ESSL
Komponist, Medienkünstler und Elektronik-Performer
Studierte Musikwissenschaften, Komposition und elektroakustische Musik. Composer-in-residence bei den
Darmstädter Ferienkursen, dem IRCAM und den Salzburger Festspielen. Unterrichtete Algorithmische Komposition an der Bruckneruni in Linz. Seit 2007
Kompositionsprofessur an der Musikuniversität Wien.
Entwickelt neben Instrumentalwerken und Stücken mit Live-Elektronik auch Musiksoftware, Improvisationskonzepte, Klanginstallationen und Performances.
www.essl.at