top of page
IGNM 100 Jahre

Die Internationale Gesellschaft für Neue Musik (IGNM) ist eine der ältesten und größten Institutionen zur Förderung und Verbreitung von aktuellen Tendenzen in der musikalischen Gegenwart.

1922 hat sich die Gesellschaft in Salzburg als ein die nationalen Grenzen überwindendes Projekt im Sinne einer internationalen Allianz an Musikschaffenden begründet, um unabhängig von nationalen, politischen und ästhetischen Interessen aktuelle Tendenzen der musikalischen Gegenwart in angemessener Weise abzubilden und zu lancieren.

        Die österreichische Sektion der Gesellschaft, die sich ihrerseits wiederum aus Bundesländer-Ortsgruppen (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Wien) zusammensetzt, zählt rund 400 Mitglieder und realisiert und unterstützt durch finanzielle Förderung vielgestaltige Konzerte, Symposien, Publikationen und Ausstellungen pro Jahr von überwiegend in Österreich wirkenden Kunstschaffenden mit diversesten ästhetischen Hintergründen.

Search
bottom of page