top of page
Search

"ich sah mich durch verlass’ne Zimmer gehen"

07. Oktober 2023 | 19:00, 20:30 und 22:00

Georg-Trakl-Gedenkstätte, Waagplatz 1a, 5020 Salzburg

im Rahmen der Langen Nacht der Museen



Videoaktion für Nagelgeige, Zuspielungen und 2 Stimmen

Dorit Ehlers – Stimme Werner Raditschnig – Nagelgeige, Stimme und Zuspielungen


„Ich spreche hier von einer Wortkomposition, nach Texten von Georg Trakl, die ich mittels Fragmentierungsmethoden, dramaturgisch in vier Textteile mit Introduktion und verstreuten Signalwörtern (Hauptwörtern sowie Eigenschaftswörtern), als quasi Hörspiel produziert habe. Ich bin auch dabei beim jüngern Trakl geblieben, der in einer speziellen Ausein- andersetzung mit der Stadt und seinem persönlichen Umfeld als junger Dichter genügend Schwierigkeiten hatte. Da ich in jüngeren Jahren ähnliche Empfindungen teilte und sagen kann, ich verstehe ihn, wurde es für mich ein Stück zu und über Georg Trakl.“


Werner Raditschnig ist 1948 in Villach geboren, lebt in Salzburg. Er ist Komponist, sowie auch Ausführender in eigenen Musikprojekten und projektbezogene Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten (Musik, Video, Theater, bildende Kunst). Arbeitsbereich: Vorwiegend experimentelles Instrumentarium, Elektronik, skulpturale Musik, szenische Aufführungen und inszenierte Räume.


Eine Produktion von IGNM (Internationale Gesellschaft für Neue Musik) Salzburg und der Georg-Trakl-Forschungs- und Gedenkstätte Salzburg.


Comentarios


bottom of page